Home Suche Kontakt Sitemap  
             

 Newsarchiv

 Interne Downloads

   

Bergung eines verletzten Hundes vom Rinnerweg

Verletzter Labradormischling wurde von der Bergrettung Ebensee ins Tal getragen, nachdem er sich auf einer Gitterroststiege die Vorderpfoten verletzt hat.

13.10.2019 - Beim Abstieg vom Rinnerboden hat sich ein Vierbeiner auf der so genannten "Eisenstiege" bei Vorderpfoten aufgerissen, sodass er, trotz mehrmaliger Versuche der Besitzerin, weiter abzusteigen, liegen blieb. Die Frau verständigte die Bergrettung, welche mit 9 Mann ausrückte, um den Hund ins Tal zu transportieren. "Wir sind mit einem Hundetragegeschirr und dem notwendigen Verbandsmaterial zum verletzen Tier und dessen Besitzerin aufgestiegen. Eine Pfote war schon verbunden und nach der Versorgung des zweiten blutenden Beins, haben wir den verschreckten Patienten einfach ohne Geschirr ins Tal getragen" erklärt Erich Bart, der den Einsatz geleitet hat.

 Wetter

 Lawinenbericht

 Gewitterzentrale

 Login